Heute ist Dienstag der 28. Jänner – quasi Ende des Monats. Das heißt für die meisten Justler*innen auch, dass das Konto auf Null ist, der Kühlschrank geleert und die letzten Reserven geplündert sind.

In der letzten Woche im Monat ist der Hunger im just deutlich zu spüren. Die letzten paar Cent werden zwei mal umgedreht und es wird noch lieber als sonst ins just gegangen, um zu frühstücken oder ein Mittagessen zu bekommen. Im Kühlschrank gibt‘s immer auch Jause-to-go und dazu Lebensmittel wie Reis und Nudeln zum Mitnehmen für alle, die eine Kochmöglichkeit haben.

Immer wieder machen wir uns gemeinsam mit den jungen Menschen Gedanken, wie man*frau am ehesten über‘s Monat kommt, mit dem Geld, das hereinkommt. Viele sagen, dass es teurer ist, sich „auf der Straße“ zu verköstigen – letztlich kann man*frau keine Vorräte einkaufen, also auch keine günstigeren Großpackungen. Es lässt sich nichts „bunkern“, das gekühlt oder gar tiefgekühlt werden muss. Diese Argumente können wir unterschreiben!

Definitiv gehört ein bisschen Management dazu und mit Sicherheit auch lebenspraktisches Geschick, wenn man*frau nicht auf eigenes Heim und Herd zurückgreifen kann! Einer unserer Lieblingstipps ist es deswegen, sich mal die kulinarischen Angebote der Obdachlosenhilfe in Linz anzusehen! In sehr vielen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe gibt es gratis oder günstig Frühstück und/oder warme Mahlzeiten. Wir empfehlen euch das einfach mal anzuschaun und euch das Angebot mal live und in Farbe auf der Zunge zergehen zu lassen: https://www.linz.at/serviceguide/viewchapter.php?chapter_id=121826

Für alle, die eine zumindest kleine Kochmöglichkeit haben, stellen sich andere Fragen: Fertiges Essen ist oft günstiger als selber kochen, sagen unsere Justler*innen! Vor allem Tiefkühlpizza wird hier als allererstes Gericht angeführt, zum Teil auch Mc Donald‘s Gerichte. Wer von wenig Einkommen lebt, der*die muss auch beim Kochen sparen! Dem sind wir also einfach mal nachgegangen und haben Koch-Experimente gestartet.

Wir haben uns zum Beispiel angeschaut, wie das mit so einer Fertigpizza wirklich ist: Eine richtig günstige Schinkenpizza kostet etwa 2,00 €, während wir für die Lebensmittel für eine Blechpizza für 2-4 Personen etwa 5,50 € bezahlen und dabei Mehl, Germ und Tomatenmark für eine nächste Pizza übrig bleibt. Das zahlt sich voll aus, finden wir! Vor allem, wenn man*frau sich einmal im just angeschaut hat, wie Germteig gemacht wird! Das geht super einfach!

Einige Gerichte haben uns überrascht, weil sie so eindeutig für die DIY-Variante gesprochen haben:

Tiefkühlprodukte wie Cevapcici kosten je nach Hersteller 6-9€/kg. Wir haben uns um den selben Preis ein vollständiges Gericht mit Wedges frisch und ganz nach unserem Geschmack zubereitet!

Melanie‘s „Fleischpflanzerl“ (wie Lisa sagen würde: Faschierte Loaberl) mit Kartoffelbrei kosten supergünstige € 2,79 beim Diskonter im Fertigmenü – das ist eine Miniportion und vor allem schmeckt das Püree echt ein bissl „lasch“! Wenn ihr zu zweit seid oder für mehrere Tage kocht, empfehlen wir DIY für 9€ – da gibt‘s ein schönes Mittagessen und zur Jause ist auch noch was da!

Einige Gerichte haben wir so zusammengestellt, dass sie gute Alternativen zu einem durchschnittlichen Mc Menü Preis von € 8,50 sind!

Unser Fazit aus unseren Kochexperimenten: Pärchen oder Vielfraße könnten definitiv sparen beim selber kochen! Ein bisschen Planung und Know-How gehört natürlich auch dazu! Und wir im just sind ganz klar auch Fans von Frische und ein paar Vitaminen – manchmal würden wir also Kochvarianten bevorzugen, weil sie „frischer“ und DIY sind – vor allem dann, wenn die Varianten gleich viel kosten! Wir zeigen probieren auch gerne mit euch einfache Rezepte aus! Köche und Köchinnen sind ja noch nie einfach vom Himmel gefallen!

Für‘s Ende vom Geld gibt‘s noch die Super-Spar-Rezepte, die mit den letzten Euros oder auch mit just-geschnorrten Lebensmitteln funktionieren:

#kochen #diy #learning #learningbydoing #justamenu #amendedesgeldes #sparen #jugendstreetwork #just #vjf #vereinjugendundfreizeit

Wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist…
Markiert in: