Liebe Kolleg*innen,

da wir wieder brütend heiße Tage erwarten, haben wir für euch ein paar Tipps gegen die Hitze zusammengestellt, mit denen ihr gut durch den Tag kommt.

 

Morgens ist der richtige Zeitpunkt zum Lüften entscheidend
Das Fenster sollte zeitig vor 08:30 geöffnet werden, denn nur dann ist die Luft noch kühl. Die Fenster sollten danach vollständig geschlossen werden und der Raum abgedunkelt sein.

 

Zum Frühstück kann es ruhig ein warmes Getränk sein,
denn wer glaubt kalte Getränke kühlen, irrt. Nimmt man kalte Getränke zu sich, muss der Körper viel Energie aufwenden, um die entstandene Kälte im Organismus auszugleichen. Die Energie wärmt den Körper auf und somit gibt es keinen Kühleffekt.

 

Der Körper kann leichte Speisen, wie vitaminreiche Salate und Obst sowie Gemüse, einfacher verdauen und verwerten.
Ein paar Rezeptvorschläge findet ihr im Anschluss.

 

Der Arbeitsplatz kann abgekühlt werden,
in dem man nach Möglichkeit technische Wärmequellen (Drucker, Monitore und Lampen) reduziert.

 

Eine kühlende Kompresse im Nackenbereich oder ein erfrischendes Fußbad,
sorgen für eine kleine Abkühlung zwischendurch.

 

Dein Körper freut sich über eine lauwarme Dusche.Durch kaltes Wasser würden sich deine Poren zusammenziehen, was in Folge ein vermehrtes Schwitzen bedingen würde.

Lasst euch nicht ins Schwitzen bringen 😉 Wir wünschen euch einen schönen, erholsamen Sommer!

Kerstin & Elke


Rezeptideen

Zitrussalat mit Avocado und Minze

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2017

Zutaten in Teamgröße (4 Personen)

  • 1 Orange
  • 0,50 Pomelo
  • 1,50 Clementinen
  • 1 rosa Grapefruit
  • 12,50 g Ingwer
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Sesamöl
  • 1,50 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Chili aus der Mühle
  • 0,50 EL Sesam
  • 1,50 EL Minzeblätter
  • 1 EL Korianderblätter
  • 1 Avocado

Zubereitung

Alle Zitrusfrüchte mit einem Messer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auf einer Servierplatte verteilen.

Ingwer schälen und sehr fein hacken oder reiben. Ahornsirup, Sesamöl, Olivenöl, Sojasauce, Ingwer und Chili verrühren. 2 EL Marinade beiseitestellen, den Rest über die Früchte gießen.

Sesam in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten. Kräuter kleiner zupfen. Avocados halbieren, die Steine entfernen, das Fruchtfleisch aus den Schalen lösen und der Breite nach in dünne Scheiben schneiden.

Die Avocadoscheiben auf den Zitrusfrüchten anrichten und die beiseitegestellte Marinade darüberträufeln. Mit Sesam und Kräutern bestreuen und servieren.

 


Nudelsalat mit Pilzen und Rucola

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2012

Zutaten in Teamgröße (4 Personen)

  • 300 g Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 350 g Nudeln (z.B. Fusilli)
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll Petersilienblätter
  • 30 g Parmesan
  • 6 EL Gemüsesuppe
  • 4 EL Zitronensaft
  • 50 g Rucola
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser für die Nudeln aufkochen. Die Pilze putzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze darin 2 Minuten rundum anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben, 30 Sekunden mit anbraten und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Pilze darin abkühlen lassen.

Die Nudeln im kochenden Wasser nach Packungsanleitung bissfest garen, auf ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Tomaten waschen und halbieren. Petersilie grob hacken. Parmesan mit einem Sparschäler in Locken abschälen und beiseitestellen.

Nudeln, Pilze, Tomaten, Petersilie, übriges Olivenöl (3 EL), Gemüsesuppe und Zitronensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

Den Salat auf Schüsseln verteilen, mit Rucola und Parmesan bestreuen und servieren.


Erdbeer-Melonen-Fruchtsalat mit Honigjoghurt und kandierten Pistazien

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2012

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten in Teamgröße (4 Personen)

  • 375 g Joghurt
  • 210 g Honig
  • 25 g Pistazien, gehackt
  • 0,50 TL Öl
  • 1 Orange
  • 0,25 Zitrone
  • 125 g Erdbeeren
  • 300 g Wassermelone
  • 0,50 Handvoll Minzeblätter

Zubereitung

Joghurt und 100 g Honig in einer Schüssel verrühren. Ein Sieb mit Musselin auslegen bzw. eine feste Küchenrolle oder einen Kaffeefilter über einer Schale platzieren. Das Joghurt ins Sieb geben und im Kühlschrank idealerweise 24 (weil die Masse dann schön dick wird), mindestens aber 12 Stunden abtropfen lassen.

80 g Honig in einer Pfanne über mittlerer Hitze 2 bis 3 Minuten erwärmen, bis er dunkel wird, und die Pistazien unterrühren. Ein Blech leicht einölen, die Pistazien-Honigmischung daraufgießen und 60 Minuten fest werden lassen. Grob zerkleinern und beiseitestellen.

In der Zwischenzeit den Saft der Orangen und der Zitrone auspressen und mit dem restlichen Honig (240 g) in einem kleinen Topf über mittlerer Hitze verrühren. 2 bis 3 Minuten aufkochen, bis ein Sirup entsteht, vom Herd nehmen, auskühlen lassen und dann 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Wassermelone in dünne Spalten und aus der Schale schneiden, die Kerne entfernen. Minzeblätter waschen und trocken tupfen. Die Früchte mit der Minze in einer Schale vermengen und mit dem Honigsirup beträufeln.

Den Fruchtsalat auf Schalen verteilen, mit je einem Löffel Honigjoghurt und den kandierten Pistazien dekorieren und servieren.

So kommt ihr gut durch den Sommer