27.09.19 20:00 - 23:30


Triptonus
Zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, Wavedrum und Djembe.
Bald nach der Gründung im Frühjahr 2012 spielt das Kollektiv Triptonus(Wien/Linz) die ersten Konzerte in Österreich, Ungarn, Deutschland, Rumänien und Tschechien – u.a im Posthof Linz, U4, Arena Wien, Lake on Fire Festival und teilen sich die Bühnen mit Bands wie Radio Moscow (US), Karma to burn (US), Stoned Jesus (UA), The Egocentrics (RO), Been Obscene(AUT) oder Seven that Spells (HR). Musik von Triptonus zeichnet sich durch ihre Instrumentalität, Improvisation sowie progressive Struktur aus. Einflüsse kommen aus den Genres Psychedelic, StonerRock und Experimentalmusik. Klingt wie: Ein verzerrter Urknall der als groovegeladenes Musikgeflecht durch Raum und Zeit treibt: Psychodelisches Kopfkino. Ein wildes Kuddelmuddel an Soundeinflüssen bringen ausgedehnte Jams und komplexe Tondichtung aus unseren Köpfen in eure Ohren. Triptonus spielen modernen Psychedelic/Experimental Rock der eine Brücke schlägt zwischen Hendrix’schen Gitarrensoli, fetten Stonerriffs ala´ Kyuss,
afrikanischen Grooves und elektronischen Sounds.

Phobos aus Linz atmen diesen ganz besonderen Flair, der sich Anfang der 90er vom pazifischen Nordwesten der USA aus zu einem weltweiten Phänomen ausweitete. DIY-Ethos, krächzende Gitarren und Scheiß-drauf-Attitüde. Phobos allerdings bloß den Stempel des Grunge-Revivals aufzudrücken, wäre fatal.
2014 erschien ihrer erstes Werk, eine 5 Song EP, aufgenommen in der Kapu, auf Vinyl. So wechseln sich auf der Platte düster, atmosphärische Parts mit Schreiattacken und Genickbrecher-Riffs ab. Das alles kommt dann noch so dreckig und unpoliert daher, dass es eine Freude ist.
Unter Anderem teilten sich Phobos ihre Bühne schon mit Sonic Youth’s Langzeitfreundin Lydia Lunch, Ufomammut, Djevara und noch vielen mehr.

Bei Antonius Block handelt es sich um ehemalige Mitglieder von Methexis. Mehr Infos haben wir leider noch nicht, was aber den Konzertabend noch spannender macht.

http://triptonusband.bandcamp.com
https://phoboslinz.bandcamp.com

Konzert: TRIPTONUS // PHOBOS // ANTONIUS BLOCK