Youth in Europe – what‘s next?

Junge Menschen müssen aktiv in die Gestaltung und Umsetzung europäischer Politik einbezogen werden. Das haben sich nicht nur die EU-Kommission und der EU-Jugendministerrat auf die Fahnen geschrieben; es zählt seit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon auch zu den vertraglich festgelegten Zielen der Europäischen Union. Doch Jugendbeteiligung zu stärken, bedeutet nicht nur, dass Jugendliche aufgefordert sind, sich aktiv in europäische Debatten einzubringen. Es heißt auch, dass politische EntscheidungsträgerInnen in Europa auf die junge Generation zugehen, und ihr Möglichkeiten zur Mitsprache und Mitgestaltung eröffnen müssen. Dies will man u.a. mit dem strukturierten Dialog erreichen.

In der Vergangenheit war es mitunter schwierig, unterschiedliche Jugendliche für den Strukturierten Dialog zu gewinnen. Vielmehr zählten junge Menschen, die u.a. durch Verbände schon aktiv involviert sind, zu den Beteiligten. Die Stimmen von nicht-organisierten und benachteiligten Jugendlichen, die einen großen Teil der Zielgruppe Offener Jugendarbeit ausmachen, wurden beim Strukturierten Dialog bislang überhört. Ein Grund dafür könnten die zum Einsatz kommenden hochschwelligen Methoden und Settings sein.

Um auch diese Jugendliche zu erreichen und geeignete Methoden und Settings zu erproben, will das Jugendzentrum Cloob des VJF gemeinsam mit anderen BOJA Mitgliedern aus ganz Österreich den strukturierten Dialog reloaded auf den Weg bringen.

In den beteiligten Einrichtungen sollen die neuen Beteiligungsformate erprobt und auf ihre Praktikabilität hin überprüft werden. Die niederschwelligen Umsetzungsmöglichkeiten sollen dann in Form eines Leitfadens beschrieben werden, welcher der Offenen Jugendarbeit zur Verfügung gestellt wird. Zudem soll der Strukturierte Dialog in Österreich zukünftig vermehrt zum Einsatz kommen.

Im April widmen sich die MitarbeiterInnen und die jugendlichen BesucherInnen des Jugendzentrums Cloob dem Thema „Wir sind Europa“. Es gibt Workshops, Spiele und Diskussionen zu den Fragen: „Was wünsch ich mir von Europa?“ „Was finde ich gut daran?“„Ich bin EuropäerIn, weil …?“  Die Antworten werden in einem Kurzfilm zusammengefasst. Wir freuen uns schon auf die Präsentation!

Weitere Infos:

https://www.beteiligung.st/de/ezjscore/run/content/view/full/5530

http://www.strukturierter-dialog.at/

http://www.boja.at/projekte/partizipation/

http://www.strukturierter-dialog.de/pb/praxisbuch.pdf